Save the date!

THE SAIL OF OUR HOPE - Jesaja 40, 12ff - 5.-9.9.2018 in Batschuus/ Östereich

Weiterlesen

Reformationsjubiläum

Wir sammeln auf dieser Seite Ihre Angebote

Weiterlesen

Fortbildung

Europäischer Fortbildungskurs für Biblidramaleitung ist ausgebucht

Weiterlesen

Deutsche Bibliodramatag

Bibliodrama und Clownerie - mit Eva Stattaus u.a. - 20. Januar 2018

Weiterlesen

workshops

"So viel der Himmel höher ist als die Erde...” Tanzimprovisation, Bibliodrama und Körperarbeit zu Jes 55,6-10   - 6. - 08. 10. 2017 mit Ruth Knaup

Weiterlesen
AKTUELLES:

Langzeitfortbildung Bibliodrama 2015 /2016

Aufbau-Ausbildung/ Qualifizierung zur/m Bibliodramaleiter_in GfB
- Vertiefung der Bibliodrama-Leitungspraxis in Gemeinde, Schule, Erwachsenenbildung -


Dieses Angebot richtet sich an Absolvent_innen einer Bibliodrama-Grundausbildung.


Folgende Seminar-Termine und Inhalte sind geplant (6x 20 UE = 120 UE):?
1.    Fr 16. - So 18.12.2016 (Fr 14.00 Uhr-19.30) (Sa 09.00 – 18.00?Uhr) (So 09.00 – 14.00 Uhr) - Körperarbeit und Bewegung im Bibliodrama; exemplarische Planungs-Gruppen-Supervision.

2.    Fr 06. - Sa 07.01.2017 ( hier ausnahmsweise je 09.00 – 18.00 Uhr) - PlayingArts – Kennenlernen eines anderen Bibliodramakonzeptes; ästhetisch-kreative Methoden im Bibliodrama. Gastreferent Pfr. Andreas Pasquay, Lehrbibliodramaleiter, Langenfeld.

3.    Fr 10. - 12.03.2017 - Leitung von Bibliodrama-Prozessen. Gastreferentin Heidemarie Langer, M.A., Lehrbibliodramaleiterin, Coach, Hamburg.

4.    Fr 05. - 07.05.2017 - Entwicklung eines eigenen Bibliodrama-Konzepts; Übende Leitung und Gruppen-Supervision


5.    Fr 23. - 25.06.2017 - Ästhetische Methoden, Musik und Tanz im Bibliodrama;Übende Leitung und Gruppen-Supervision

6.    Fr 15. - 17.09.2017 - Reflexion und kollegiale Beratung; Kolloquien und Zertifikatsübergabe


Dazu kommen 5 Stunden (UE) Einzelsupervision zur eigenen Bibliodrama-Praxis, die die TN jeweils mit den Mitgliedern des Leitungsteams direkt vereinbaren, sowie die Durchführung eines eigenen Bibliodramaprojektes und die Abfassung eines Lernberichtes.

  • Da es weder eine Unterkunft noch eine Verpflegung in einem Tagungshaus gibt, sondern andere kreative Lösungen gesucht und gefunden werden, liegt die Teilnahmegebühr für alle Seminare und die begleitende Supervision bei 950,-€.
  • Interessent_innen mögen gerne schon jetzt Kontakt aufnehmen zu bzw. sich anmelden bei Burkhard Giese, 0179/4711936, burkhard.gieserub.de