Save the date!

THE SOIL OF OUR HOPE - Jesaja 40, 12ff - 5.-9.9.2018 in Batschuns/ Östereich

Weiterlesen

Reformationsjubiläum

Wir sammeln auf dieser Seite Ihre Angebote

Weiterlesen

Fortbildung

Europäischer Fortbildungskurs - 1. Kurs abgeschlossen

Weiterlesen

Deutsche Bibliodramatag

Bibliodrama und Clownerie - mit Eva Stattaus u.a. - 20. Januar 2018

Weiterlesen

workshops

„…denn wir sind Angesehene..“ , Bibliodrama zum Magnificat der Maria, 2. 12. 2017 - Hamburg mit Heidemarie Langer

Weiterlesen
AKTUELLES:

Cross-Border – European Bibliodrama Advanced Course A1
Hamburg 6.-10.11.2017

Pressemeldung

18 Teilnehmende aus neun europäischen Ländern nahmen an der ersten Kurswoche des  European Advanced Bibliodrama Trainings Anfang November 2017 in Hamburg teil.
Unter Anleitung von Dr. Wolfgang Wesenberg, Berlin, reflektierten sie ihren bibliodramatischen Werdegang und planten weitere Projekte in kulturell gemischten Teams. Dr. Krystyna Sztuka aus Cz?stochowa gab Gelegenheit, sich mit ihrem Ansatz eines Bibliodramas mit meditativem Malen im Spannungsfeld von Rahmen und Bild vertraut zu machen. Trotz des herbstlichen Wetters begann die exemplarische Arbeit in der anregenden Umgebung des Hauses am Schüberg und endete mit einer Installation zum Thema ‚neuer Himmel – neue Erde‘ unter freiem Himmel.
Daneben gab es viele Möglichkeiten zum kollegialen Austausch trotz aller Schwierigkeiten, sich in Englisch zu verständigen.
Im März folgt die nächste Kurswoche in Ungarn mit dem Schwerpunkt jüdisch-christliches Bibliodrama mit psychodramatischen Elementen.
Die Teilnahme an dem Kurs wird gefördert von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms ERASMUS+, der Gesellschaft für Bibliodrama und der Nordkirche.

Press release

18 participants from nine European countries took part in the first course week of the European Advanced Bibliodrama trainings at the beginning of November, 2017 in Hamburg.
Guided by Dr. Wolfgang Wesenberg, Berlin, they reflected their bibliodramatic development and planned other projects in culturally mixed teams. Dr. Krystyna Sztuka from Cz?stochowa gave opportunity to become familiar with her approach of a Bibliodrama with meditative painting in the tension of frame and picture. In spite of the autumnal weather the exemplary work began in the stimulating surroundings of the Haus am Schüberg and ended with an installation on the subject ‚a new heaven and a new earth‘ under cloudy sky.
Additional there were many possibilities for colleague talks in spite of all difficulties to communicate in English.
In March the next course week will follow in Hungary with the main focus Jewish-Christian Bibliodrama with psychodramatic elements.
The participation in the course is promoted by the Program ERASMUS + of the European Commission, the German Society for Bibliodrama and the North Church.

Wolfgang.Wesenberg@Bibliodrama-Gesellschaft.de