Gesellschaft für Bibliodrama

Anspracheformen interkulturellen Bibliodramas

Formate - Kontexte - Allianzen

Hier sammeln wir Modelle gelungener Praxis und hoffen auf ausführlichere Berichte.

 

  • Bibliodrama mit Migrant*innen (Auni Kaipia)
    Vormittage mit einer Gruppe von Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft mt Dolmetscher

  • Bibliodrama mit Konfirmanden mit Migrationshintergrund (Dorota Majda)
    Bibliodrama in einer katholischen Gemeinde in Englisch für Jugendliche mit Migrationshintergrund

  • Bibliodrama in einer schulischen Arbeitsgemeinschaft (Anja Stieghorst)

  • internationale Konferenzen (Regina Bernhard)
    Halbtägiger Workshop innerhalb einer internationalen Konferenz zum Konferenzthema

  • Bibliodrama in Budapest (Peter Varga)
    Regelmäßige Veranstaltung an eiem Wochentagsabend in ener relativ festen Gruppe

  • Bibliodramatischer Salon (Wolfgang Wesenberg)
    Eine private Veranstaltung von jüdischen und christlichen Privatpersonen, die zu den Sonntage persönlich an einen dritten Ort einladen

  • Bibliodrama auf internationalen Jugendbegegnungen (Carolin Eyert & Andreas Erdmann)
    Workshop in Englisch in eiem japanisch-deutschen christlichen Jugendcamp

  • Bibliodrama im Kontext der Fortbildung pädagogischen und theologischen Personals auf europäischer Ebene