Gesellschaft für Bibliodrama

Was ist Bibliodrama

"Bibliodrama ist das inszenierte Abenteuer der Begegnung zwischen einer oder mehreren Personen mit einem biblischen Text." Es ist ein "Spiel um Gott", wobei das mit dem Spielen als ein durchaus ernsthaft gemeinte Erkenntnisprozess (mehr)

Workshops

Bei Ihnen gibt es Menschen, die einen anderen Zugang zu einem biblischen Text kennen lernen wollen? Dann schauen Sie beim Kirchentag vorbei oder wenden sich an eine bibliodramakundige Person in Ihrer Nähe, der zu Ihnen kommt...

TEXTRAUM 48 erschienen!

KÖRPER BEWEGT

 

Partner für Europa

Auszeichnung für die GfB

Die GfB wurde für ihr Engagement für Europa von der Deutschen Nationalen Agentur Bildung für Europa mit dem Projektschild Partner für Europa ausgezeichnet. In dem Schreiben heisst es: "Das Schild dokumentiert Ihren Einsatz für Europa. ... und kann als Bekenntnis zu Europa wahrgenommen werden."

Else Natalie Maria Warns +

19.5.1930 - 25.8.2018

Viele hat sie für das Bibliodrama begeistert, vieles hat sie angeregt, viele sind von ihr geprägt worden.

Am Morgen des 25. August verstarb Else Natalie Warns im Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin, nach zwei Wochen, in denen sie immer schwächer wurde auf die helfende Hand Gottes vertrauend.

Sie war an der Entstehung der Bibliodramabewegung in Deutschland beteiligt und brachte ihre Erfahrungen von Theaterprojekten in Schule und der Theaterwerkstatt in Bethel in die Entwicklung des später ästhetisch-hermeneutisch genannten Zweiges der Bibliodramabewegung ein.

Zusammen mit Heinrich Fallner, Hermann Brandhorst und ihrem Mann Eberhard erarbeiteten sie das Bielefelder Fortbildungskonzept, nach dem sich mehrere Hundert Bibliodramatikerinnen und Bibliodramatiker in Grund- und Aufbaukursen fortbildeten und aus dem das Buch ‚Bibliodramapraxis‘ und die Schriftenreihe ‚Kontexte‘ hervorgegangen sind.

Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Gesellschaft für Bibliodrama und hatte lange Zeit die Schriftleitung des TEXT RAUM inne.

Sie war Ehrenvorsitzende der GfB und war Gastgeberin TEXT RAUM Redaktionssitzungen, an denen sie sich bis zuletzt aufmerksam beteiligte. Wir werden sie vermissen und sind dankbar für das, was sie für uns war und bleibt.

Vorstand der GfB und Redaktion TEXT RAUM, 26.8.2018

                                                          als ob die Ewigkeit vor Ihnen läge, so sorglos still und weit

mehr

Europäischer Bibliodramakongress 2018

5.-9. September 2018 in Batschuns (Österreich)

mit 58 Teilnehmenden aus 11 Ländern.

weiter.

Katholikentag Münster 2018

Der 101. Katholikentag fand in der Zeit vom 9.-13. Mai in Münster statt. Er stand unter dem Motto "Suche Frieden". Beteiligte berichten:

Wir waren in dem Annette-Hülshoff-Gymnasium in 3 Klassenräumen untergebracht.
Nach der zweiten und für mich letzten Organisation für den Katholikentag möchte ich einiges erzählen. Mit 15 BibliodramaleiterInnen haben wir 10 Workshops  zu passenden Stellen aus dem Alten und Neuen Testament auf die Beine gestellt. Die Workshops hatten alle etwas mit Frieden zu tun. Wir waren wunderbar ökumenisch aufgestellt, denn es waren 10 WorkshopleiterInnen evangelisch und 5 katholisch. Angelika Wolter wirkte im Hintergrund, verteilte Teilnehmerkärtchen und "bewachte" die geschlossenen Türen während der Workshops. Darüber hinaus beantwortete die an sie die gestellten Fragen. Es waren 250 TeilnehmerInnen, die Nachfrage war noch größer. Es war eine wunderbare, lockere Atmosphäre mit positiven Rückmeldungen.
Als Dankeschön gab es für die WorkshopleiterInnen eine Kerze mit dem Logo des Katholikentages und einem schriftlichen Dankeschön. Auch wenn ich durch einen frischen Meniskusriss sehr gehandicapt war, ist es in Münster eine schöne Zeit gewesen. Alle WorkshopleiterInnen waren höchst motiviert und bildeten jeweils ein super Team.
Gertrud Brück-Gerken, Köln

Berichte hier.

Deutscher Bibliodramatag

2018
Was ein Besen alles sein kann - Clownerie und Bibliodrama

Drei Clowninnen und Bibliodramatikerinnen Eva Stattaus,  Sieglinde Erben-Rickelt, Sindy Altenburg und 40 Teilnehmende verbrachten einen humorvollen Tag mit dem Geschichte um den verlorenen Taler  (Lukas 15, 8-10) und der Frage: Kann man Clownerie und Bibliodrama miteinander verbinden? Lesen Sie hier den Bericht von Daniela Achtstetter. Bilder

2019
Der Deutsche Bibliodramatag 2019 findet am 19. Januar in Bielefeld statt.

Einladungsflyer

 

Bibliodrama. Kreisau. Versöhnung

Ein Europäischer Workshop 11.-17. November 2018 in Schlesien

Ein Projekt der Stiftung Haus Kreisau in Zusammenarbeit mit den polnischen und deutschen Bibliodrama-Gesellschaften an dem Ort, an dem sich der Kreisauer Kreis traf und die Versöhnungsmesse zwischen beiden Staaten stattfand. Weitere Informationen und Anmeldung.